previous arrow
next arrow
Slider
27.03.2018 12:25
Kleine Ölspur
20.03.2018 14:26
Brandmelder
18.03.2018 17:15
Wasser in Gebäude
18.03.2018 13:41
Kleine Ölspur
17.03.2018 11:38
Kleine Ölspur
Einsätze in 2018: 35
Prognose für 2018: 64

Kaltbluthengst aus Byfang büchst aus und landet eiskalt im Pool bei Nachbarn

Am Donnerstag Vormittag wurde unser Löschzug zu einem nicht alltäglichen Einsatz gerufen. In Byfang war ein Pferd, bei einem nicht erlaubten Freigang, über den Zaun eines angrenzenden Nachbargrundstückes gesprungen. Auf dem Grundstück des Nachbarn befand sich ein Pool, der mit einer Schutzfolie abgedeckt war. Vermutlich konnte der Hengst die Folie aufgrund von Schnee nicht sehen und brach in den gefüllten Pool ein. Wann dies jedoch genau geschah, ist derzeit unklar. Als der Grundstückeigentümer das Tier in seinem Pool entdeckte, verständigte er umgehend die Feuerwehr. Diese rückte gleich mit mehreren Fahrzeugen an, u.a. mit einem Rüstwagen mit Kraneinrichtung. Im Zuge weiterer Kräfteanforderungen wurde auch der Löschzug Burgaltendorf alarmiert. Wir unterstützten die bereits vor Ort tätigen Kollegen der BF u.a. mit einer weiteren Tauchpumpe zum Entleeren des Pools, sowie mit zusätzlicher Manpower. Nachdem der Pool leergepumpt war, bekam das Pferd eine Beruhigungsspritze vom Tierarzt und konnte dann, mit dem bereitstehenden Kran, aus seiner misslichen Lage gerettet werden. Im Anschluß an die Rettungsaktion durfte sich der Hengst dann unter Infrarot-Lampen "trockensonnen". Der Hengst überstand die Rettungsaktion unbeschadet. Mit ein bisschen Glück und der richtigen Pflege wird er vielleicht nichtmal einen Schnupfen bekommen. Wegen des öffentlichen Interesses befanden sich zahlreiche Medienvertreter vor Ort und begleiteten die Rettungsarbeiten.

Ehrenlöschzugführer feiert Diamanten-Hochzeit

Gratulation durch den LöschzugführerAm gestrigen Sonntag, 28.11.2010, feierten unser Ehrenlöschzugführer Josef Engelhardt und seine Frau Wilhelmine in der Burgaltendorfer Herz-Jesu-Kirche ihren 60.Hochzeitstag.

Eine Abordnung unseres Löschzuges mit Jugendfeuerwehr gratulierte "Mimi" und "Jupp" zu diesem tollen Ereignis.


Wir wünschen den beiden auch von dieser Stelle nochmal alles Gute und noch viele schöne gemeinsame Jahre!

Tag der offenen Tür 2010

Wie in jedem Jahr öffnen sich auch dieses Mal die Tore der Fahrzeughallen der Freiwilligen Feuerwehr Burgaltendorf für alle Besucher, die sich für unsere ehrenamtliche Arbeit interessieren oder einfach eine schöne Zeit mit Freunden auf unserem Fest verbringen möchten. Das Event startet am 27.08.2010 um 19 Uhr mit der Party-Nacht. Für's Leibliche Wohl wird gesorgt und der DJ sorgt für die Tanzmusik. Samstags geht es ab 14 Uhr los. Es erwarten sie, unter Anderem, eine Übung der Jugendfeuerwehr bis ab 19 Uhr erneut der DJ für gute Laune sorgt. Der Sonntag, und der leider letzte Tag der Veranstaltung beginnt um 11 Uhr mit dem traditionellen Frühschoppen. Am ganzen Tag finden sich tolle Angebote für die ganze Familie. Wir würden uns freuen Sie auf unserem Tag der offenen Tür 2010 begrüßen zu dürfen und wünschen ihnen viel Vergnügen.

Hinweis: Dies ist eine Vorab-Information. Weitere Details wie z.B. weitere Veranstaltungspunkte und Bilder vom Tag der offenen Tür 2009 finden sie hier in Kürze. Beobachten sie die Fest-Lage weiterhin aufmerksam!

In unserem Forum finden sie eine Extra-Kategorie zum Tag der offenen Tür. Wenn sie Fragen, Kritik oder Anregungen haben oder einfach eine kleine Rückmeldung da lassen möchten wie es ihnen im letzten Jahr gefallen hat, sind sie dort genau richtig. Wir freuen uns über jeden Eintrag.

Hier finden sie demnächst mehr Informationen über unseren Tag der offenen Tür

Langer Einsatz für Burgaltendorfer Brandschützer in Neuss

Am vergangenen Freitag war in Neuss ein ca. drei Hektar großes Papierlager einer Kartonfabrik in Brand geraten. Die Neusser Kollegen kämpften, bei anhaltend sehr warmer Witterung, zum Teil bis zur Erschöpfung gegen die Flammen. Die dicke Feuerwehrbekleidung in Verbindung mit den sehr hohen Temperaturen um 40°C sorgte für zahlreiche Erschöpfungszustände.

Nachdem bereits Kräfte aus Düsseldorf, dem Rhein Kreis Neuss sowie den benachbarten Städten und Gemeinden im Rahmen der überörtlichen Hilfeleistung zum Einsatz kamen, entschied sich die Einsatzleitung, mitunter wegen der anhaltend hohen Temperaturen, Unterstützung bei der Bezirksregierung anzufordern. Nähere Infos gibt es unter http://www.brd.nrw.de. Die hierfür zuständige Alarmierungsleitstelle der Feuerwehr Essen entschied die sogenannte MEO Bereitschaft, bestehend aus Mülheimer, Essener und Oberhausener Einheiten zu alarmieren.

Am Samstag gegen kurz nach 12 Uhr machten sich die rund 100 Einsatzkräfte vom Katastrophenschutzzentrum am Hesselbruch in Essen in einem geschlossenen Verband auf den Weg nach Neuss. Unter den Einheiten befanden sich auch der Löschzug Burgaltendorf. Lediglich der Schlauchwagen blieb im Standort. Jedoch kam dieser bei einem Lagerhallenbrand in Altenessen dann später auch noch zum Einsatz.

Ab 14 Uhr lösten die Brandschützer der MEO Bereitschaft die erschöpften Kräfte an der Einsatzstelle ab. Der Löschzug Burgaltendorf wurde einem Einsatzabschnitt zugeteilt und erhielt den Auftrag den bestehenden Löschangriff mittels Wasserwerfern und zahlreichen Strahlrohren von der Feuerwehr Neuss zu übernehmen und weiterhin sicherzustellen. Die Kameraden aus Burgaltendorf wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, die sich aufgrund der weiterhin andauernden Hitze abwechselten. Während die eine Gruppe Pause hatte, in der ausreichend Flüssigkeit und Nahrung aufgenommen werden konnte, wurde die andere zur Brandbekämpfung eingesetzt. Alle anderthalb Stunden wurde dann gewechselt. Gegen 1 Uhr nachts wurde die Bereitschaft wieder durch die Neusser Feuerwehr abgelöst und konnte den Heimweg antreten. Die Brandbekämpfung dauerte noch mehrere Tage.

Link der Feuerwehr Neuss zum Großbrand:
http://www.feuerwehr-neuss.de/