previous arrow
next arrow
Slider
21.01.2021 07:41
Sturmschaden
19.01.2021 23:15
Brandmelder
19.01.2021 15:50
Gasgeruch
13.01.2021 14:58
Tierrettung
01.01.2021 00:56
Brandeinsatz
Einsätze in 2021: 5
Prognose für 2021: 79

Jahresrückblick 2020

Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu und es ist Zeit, einen kurzen Rückblick auf dieses außergewöhnliche Jahr zu werfen. Wie in allen Bereichen haben auch wir die Auswirkungen der Corona-Pandemie zu spüren bekommen. Ein Großteil des Jahres mussten wir auf den gemeinsamen Übungsdienst verzichten. Im Sommer konnten wir für ein paar Wochen in Kleingruppen üben, die restlichen Unterrichte wurden Digital am PC durchgeführt. Leider sind auch viele unserer Veranstaltungen, wie z.B. unser Tag der offenen Tür abgesagt worden. Wir hoffen alle sehr, dass wir im nächsten Jahr wieder mit Euch feiern können!

Glücklicherweise wurde unsere Einsatzbereitschaft zum Schutz der Bürgerinnen und Bürger zu keiner Zeit durch das Corona Virus eingeschränkt, so dass wir in diesem Jahr zu aktuell 120 Einsätzen ausgerückt sind. Die Einsätze haben wieder unser volles Aufgabenspektrum abverlangt. Von ausgelösten Brandmeldeanlagen, über First Responder Einsätze, PKW-Bränden und Wasserrettungen bis hin zu zwei Waldbränden. Wir konnten mehrfach Menschen aus Gefahrenbereichen retten und in lebensbedrohlichen Situationen Hilfe leisten. Besonders zu erwähnen sind in diesem Jahr die beiden Waldbrände. Der erste an der holländischen Grenze im April, wo wir 118 Stunden im Einsatz waren und ca. 15.000.000 Liter Wasser zur Brandbekämpfung förderten und der zweite im September am Baldeneysee der viel Manpower bei der Brandbekämpfung und Wasserförderung über lange Wegstrecke benötigte. Ebenfalls erwähnenswert ist ein Wohnungsbrand im Sommer im Ortsteil Holthausen, bei dem unsere Kräfte gemeinsam mit einem Trupp der Berufsfeuerwehr einen Rollstuhlfahrer retten konnten, der die Wohnung nicht selbstständig verlassen konnte.

Das Jahr brachte aber trotz allem auch schöne Momente mit sich. So können wir auch in diesem Jahr wieder neue Mitglieder in der Einsatzabteilung begrüßen, die uns bei den Einsätzen unterstützen. Ein neues Löschfahrzeug steht uns ebenfalls jetzt zur Verfügung und hat sich bereits mehrfach bewährt. Das Hytrans Fire System wurde an unserer Wache stationiert, so dass Übungen und Pflege, sowie Einsätze mit unserem Sonderfahrzeug jetzt besser durchgeführt werden können. Ein weiterer schöner Moment war dann an Weihnachten nach einem Einsatz, als unsere Kräfte einen kleinen Zettel mit einem Dankschreiben unter den Scheibenwischern gefunden haben.

Auch hierfür nochmal herzlichen Dank

Wir wünschen Euch allen einen guten Rutsch ins Jahr 2021 und hoffen, dass in dem neuen Jahr wieder mehr Normalität einkehrt. Bleibt gesund!

Eure Freiwillige Feuerwehr Burgaltendorf

Neues Hilfeleistungslöschfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Burgaltendorf

Am vergangenen Mittwoch konnte die Freiwillige Feuerwehr Burgaltendorf ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug in Empfang nehmen. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um ein sogenanntes HLF10 auf einem MAN TGM Fahrgestell mit einer Motorleistung von 290 PS und mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 16.000 kg. Angetrieben wird das Fahrzeug durch ein automatisiertes Schaltgetriebe. Der feuerwehrtechnische Aufbau stammt von der Firma Schlingmann.

Das Fahrzeug verfügt über eine umfangreiche feuerwehrtechnische Ausrüstung. Die Pumpe hat eine Förderleistung von 2000 L/min bei 10 bar. Als Löschmittel führt das Fahrzeug 1800 Liter Wasser und 120 Liter Schaummittel mit. Ergänzt wird die Beladung durch umfangreiches Equipment für die Technische Hilfeleistung nach Verkehrsunfällen. So können die Einsatzkräfte jetzt Rettungszylinder in zwei verschiedenen Größen, Hebekissen zum anheben von Lasten und einen großen Rettungssatz bestehend aus Schere und Spreizer in den Einsatz bringen.

Für die Rettung von Menschen aus Höhen werden eine 3-teilige Schiebleiter mit einer Rettungshöhe bis ins 3. OG und eine 4-teilige Steckleiter mit einer Rettungshöhe bis ins 2. OG mitgeführt. Für den Notfall wird ein Sprungpolster mit einer Rettungshöhe von bis zu 16 Meter mitgeführt. Türöffnungswerkzeug, Handwerkzeug und diverse weitere Werkzeuge sind ebenso wie ein Gasmessgerät einsatzbereit auf dem Fahrzeug verlastet. Ein Elektrolüfter kann nun dafür genutzt werden, um verrauchte Bereiche schnell wieder rauchfrei zu bekommen und gefährliche Brandgase ins Freie zu leiten.
In der Mannschaftskabine können sich zwei Einsatzkräfte während der Anfahrt bereits mit Pressluftatmer ausrüsten. Insgesamt bietet das Fahrzeug Platz für neun Einsatzkräfte.

Wir freuen uns sehr über das vorzeitige Weihnachtsgeschenk, welches in dieser Woche auch bereits schon zwei mal im Einsatz war.

Wir wünschen Euch allen einen schönen 4. Advent und bleibt gesund!

Martinszug 2020 abgesagt!

Der Burgaltendorfer Martinszug muss in diesem Jahr leider abgesagt werden!

Der Arbeitskreis Sankt Martin der Freiwilligen Feuerwehr Essen-Burgaltendorf hat sich aufgrund der bestehenden offiziellen Sicherheits- und Hygieneregeln in der Corona-Krise dazu entschieden, den diesjährigen Burgaltendorfer Martinszug am 11.11. abzusagen.

Trotzdem erhalten alle Burgaltendorfer Kindergärten und Schulen wie in jedem Jahr eine finanzielle Spende. Der Arbeitskreis Sankt Martin hofft sehr, dass im Jahr 2021 diese schöne Traditionsveranstaltung wieder wie gewohnt stattfinden kann.

Ehrung für 50-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Burgaltendorf

Am heutigen Abend wurde unser langjähriges Mitglied Willi Hohmann für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr Burgaltendorf geehrt. Hierzu besuchten unser Amtsleiter Thomas Lembeck und die Löschzugführer Lars Engelhardt und Carsten Hohmann den Jubilar zuhause und überreichten eine Urkunde und einen Frühstückskorb.

Willi freute sich sichtlich über den Besuch. Anschließend wurde noch die ein oder andere Anekdote aus 50 Jahren Freiwillige Feuerwehr bei einer kleinen Verpflegung erzählt.  

Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr  Burgaltendorf danken Dir für die langjährige Treue zu unserem Löschzug und deine geleistete Arbeit in 50 Jahren!